ilissAfrica Mobil online - neue Website für Smartphones

ilissAfrica Mobil

Die "mobile" Website der "internet library sub-saharan Africa" (ilissAfrica) ist optimiert für Berührungsgesten auf kleinen Displays. Im Gegensatz zu Apps für bestimmte Geräte ist die Website

http://m.ilissafrica.de

plattformunabhängig für alle Hersteller und Betriebssysteme (z.B. Android, Windows Phone, iPhone, ) verfügbar. Als Kernangebot wurde die Metasuche (noYaMS) für die Smartphone-spezifische Bedienung mittels Berührungsgesten angepasst.

Der Direktzugriff auf Volltexte im PDF-Format erlaubt die bequeme und schnelle Rezeption aktueller Forschungsergebnisse von unterwegs. Die konsequent umgesetzte Dreisprachigkeit (Deutsch, Englisch und Französisch) macht das Angebot besonders für NutzerInnen in Afrika interessant, die das Internet häufiger über Mobiltelefone als über Desktop-PCs nutzen.

Rechercheergebnisse lassen sich bequem in eine Merkliste aufnehmen und für die Weiterverwendung direkt per E-Mail versenden. Wo ein direkter Zugriff auf den Volltext nicht möglich ist, erlaubt der "Verbünde"-Button eine schnelle Übersicht über nahe gelegene Bibliotheken mit dem Buch im Bestand.

Screenshot der mobilen ilissAfrica Screenshot der mobilen ilissAfrica Screenshot der mobilen ilissAfrica

ilissAfrica ermöglicht die gleichzeitige Recherche ("Allgemeine Suche") in den Bibliothekskatalogen der UB Frankfurt, des African Studies Centre in Leiden, des Nordic Africa Institutes in Uppsala/Sweden, der Bereichsbibliothek Ethnologie und Afrikastudien der Universität Mainz, sowie der Afrika-Ausschnitte der Datenbanken "World Affairs Online", "Online Contents", "Bielefeld Academic Search Engine", "Koloniales Bildarchiv" und schließlich in der Internetquellen-Datenbank mit über 4.800 intellektuell erschlossenen Websites aus und über Afrika südlich der Sahara.

Ihre Afrika-Abteilung