|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Fachinformationsdienst Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (FID AVL)

Fachinformationsdienst Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
(FID AVL)

Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Förderumfang: Personal- und Sachmittel
Projektlaufzeit: 2016 - 2018

Projektbeschreibung

Mit dem Auslaufen der DFG-Förderlinie nach über 60 Jahren wird das Sondersammelgebiet Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg von einem neuen Angebot für Komparatistinnen und Komparatisten abgelöst: Binnen drei Jahren sollen im Fachinformationsdienst (FID) AVL in engem Austausch mit der Forschung neue Infrastrukturen für die fachbezogene Recherche aufgebaut und innovative Serviceleistungen angeboten werden. Dazu haben sich – unter der Federführung der Frankfurter Universitätsbibliothek – eine Reihe einschlägiger Institutionen zusammengefunden, darunter die Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (DGAVL), das Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL), die Arbeitsstelle für Theorie der Literatur an der Universität Göttingen und das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (Frankfurt/Main).

Folgende Aufgaben stehen dabei im Fokus:

  • Aufbau einer fachspezifischen Informations- und Kommunikationsstruktur
    Ein Fachportal ist zentrale Anlaufstelle im Netz für Recherche und Informationsaustausch wesentlicher Kern des FID AVL. Es beinhaltet eine indexbasierte, übergreifende Suche über ausgewählte Quellen sowie eine kooperativ betriebene Informationsplattform. Aufgebaut werden soll zudem ein Forscherverzeichnis für das Fach, das u.a. Forschungsschwerpunkte, Kontaktdaten und aktuelle Forschungsvorhaben listet.

  • Servicedienste für die Wissenschaft
    Über die Bereitstellung einer technischen Infrastruktur für Open-Access-Zeitschriften sowie eines zentralen Fach-Repositories (CompaRe) will sich der FID AVL als erste Anlaufstelle und Dienstleister für Komparatistinnen und Komparatisten wie auch für Fachverlage positionieren. Mit der Annotierten Bibliographie zur Literaturtheorie wurde eine Kooperation zur Verbesserung der Nachweissituation in diesem für das Fach zentralen Arbeitsgebiet vereinbart.

  • Bedarfsorientierte Erwerbung auf Basis eines modifizierten Fachprofils
    Wissenschaftlich relevante Literatur wird auch weiterhin umfänglich erworben, wobei ein modifiziertes, durchaus flexibles Erwerbungsprofil Berücksichtigung findet, das aktuellen Forschungsgebieten Rechnung trägt. Hinzukommen die Möglichkeit der nutzergesteuerten Erwerbung von Forschungsliteratur (Patron Driven Acquisition, PDA) sowie eine jährlich wachsendes Angebot an e-Books, das auf den Bedarf der Community abgestimmt ist.

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 18. Januar 2016

Schnelleinstieg

So erreichen Sie uns


Anschrift
Universitätsbibliothek Frankfurt a.M.
Bockenheimer Landstr. 134-138
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069/ 798-39205
auskunft@ub.uni-frankfurt.de

© 2017 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum