|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Virtuelle Ausstellung: Käthe Paulus

VIRTUELLE AUSTELLUNG

Ballonfahrerin und Fallschirm-Erfinderin: Käte Paulus (1868 - 1935)

Käte Paulus (auch Käthe, Katharina oder Käthchen), die am 22.12.1868 in Zellhausen geboren wurde und am 26.7.1935 in Berlin starb, war berühmt als Luftschifferin und Fallschirmspringerin, die europaweit ein großes Publikum anzog. Sie war eine Expertin für Fallschirme und nutzte ihre Erfahrungen für die patentierte Erfindung eines Fallschirmes, den sie auch selbst herstellte.

Nachlass in der Frankfurter Universitätsbibliothek

Der in der Handschriftenabteilung der Bibliothek befindliche Teil des Nachlasses (Signatur: Ms.Ff.K.Paulus) gibt in Briefen, persönlichen Dokumenten, Fotos, Dias, Zeichnungen und einer Sammlung von Zeitungsausschnitten einen Einblick in das Leben von Käte Paulus.

So befinden sich teilweise die Dias im Bestand, die von Käte Paulus bei ihren Vorträgen über ihre Erlebnisse als Luftschifferin gezeigt wurden. Aufnahmen zeigen z.B. Käte Paulus bei ihrer "Notwasserung" im Meer oder vor einem Aufstieg mit ihrem Ballon vor dem Zoo-Gesellschaftshaus in Frankfurt. Die Postkarten, die Käte Paulus als Luftschifferin präsentieren, und die Zeitungsausschnitte aus aller Welt, die über ihre Ballonaufstiege berichten, weisen auf ihre große Popularität während ihrer aktiven Zeit hin.

Käte Paulus und eine Mitarbeiterin nähen Fallschirme

Dass sich Käte Paulus aber auch mit der technischen Seite der Ballonfahrt und des Fallschirmspringens auseinandergesetzt hat, wird durch Konstruktionszeichnungen, Patente, Fotos und Geschäftskorrespondenzen und nicht zuletzt durch die ihr verliehenen Orden dokumentiert. Die Verleihungsurkunden sind ebenfalls Teil des Nachlasses.

Die Orden selbst sind auch in der UB erhalten, allerdings in der Luftfahrt-Sammlung, welche zur Sammlung Frankfurt & Seltene Drucke gehört. Eine Reihe von Druck-Klischees für die Herstellung von Flugblättern, Plakaten und anderen Gelegenheitsdrucken zu den Publikumsveranstaltungen der Käte Paulus werden dort aufbewahrt. Ein Originalplakat ist ebenfalls im Bestand zu finden.

Benutzung

Mit Benutzungswünschen oder Fragen zum Bestand wenden Sie sich bitte an:
Sammlung Handschriften
Sammlung Frankfurt und Seltene Drucke



Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 8. Februar 2019

Kontakt

Lesesaal Spezialsammlungen
Tel. 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen@ub.uni-frankfurt.de

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 10.00 Uhr - 20.00 Uhr

Mehr Informationen

© 2019 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum