|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Internetquellen zu Afrika

Internetquellen zu Afrika

Internetquellen in ilissAfrica - hier finden Sie aktuelle, sachlich erschlossene, mit einer Zusammenfassung beschriebene Links zu den Afrika Studien. Sie können auch in der Datenbank stöbern nach
Ländern,
Themen
Arten von Websites.
Logo ilissafrica

Übersicht

Diese Liste wird erstellt und betreut vom Sondersammelgebiet 6.31 »Afrika südlich der Sahara«.

Umfassende Sammlungen von Internetquellen

zur Übersicht

Datenbanken zur Literaturrecherche

  • Africa-Wide NiPAD, die zentrale Datenbank für die African Studies, enthält eine Vielzahl von separaten Datenbanken und wichtigen Bibliothekskatalogen (ehemals »African Studies« und »South African Studies«). Zugriff über die UB Frankfurt oder deutschlandweit über die Bayerische Staatsbibliothek per Pay-per-Use .
  • African Review of Books, Website mit Buchrezensionen und Informationen über das Verlagswesen in Afrika. Ein Angebot des Buchhandels.
  • Electronic Journal of Africana Bibliography (EJAB), eine Online-Zeitschrift mit Bibliographien erstellt von John Howell, University of Iowa Libraries.
  • Africa Review of Books / La Revue Africaine des Livres wissenschaftliches Rezensionsorgan, angeboten vom Council for the Development of Social Science Research (CODESRIA).
  • Database of African Theses and Dissertations (DATAD), Datenbank mit bibliographischen Informationen zu afrikanischen Abschluss- und Doktorarbeiten. Ein Projekt der Association of African Universities (AAU) zusammen mit elf Universitäten u.a. in Kampala, Accra, Dar es Salaam und Yaounde. Zugriff ist kostenpflichtig.
  • World Affairs Online (WAO) - Die Datenbasis des Fachinformationsverbundes Internationale Beziehungen und Länderkunde, der Fachinformationsverbund IBLK ist ein Zusammenschluss von elf unabhängigen deutschen Forschungsinstituten. Die Datenbasis ist eine sozialwissenschaftliche Literaturdatenbank und umfasst ca. 470.000 Literaturnachweise ab 1980, überwiegend Zeitschriften- und Buchaufsätze, aber auch Monographien und Graue Literatur. Sie wird monatlich aktualisiert.
  • Literaturdienst Internationale Beziehungen und Länderkunde, nach Regionen und Ländern geordnete Neuzugänge der Datenbank WAO/IBLK
  • Einiras Database Network (EDN), pan-europäische Datenbank zum Thema Internationale Beziehungen und Area Studies. Enthalten sind neben dem WAO auch die CERES-Zeitschriftenartikel-Datenbank des Europarates oder die Daten des The Royal Institute of International Affairs.
  • L'Institut de recherche pour le développement (IRD) ; die gesamten wissenschaftlichen Veröffentlichungen des Instituts online (35.000 PDF-Dokumente)

zur Übersicht

Zeitschriften und Zeitschriftenartikel recherchieren

  • Quarterly Index of African Periodical Literature, seit 1991 erfasst die Library of Congress in ihrem kenianischen Büro Aufsätze aus über 300 ausgewählten zumeist wissenschaftlichen Zeitschriften, die in 29 Ländern Afrikas (von Angola bis Tansania) erscheinen.
  • African Journals Online (AJOL), bietet vor allem Inhaltsverzeichnisse und Abstracts von über 230 afrikanischen, wissenschaftlichen Zeitschriften. Jede Zeitschrift wird auf einer Eingangsseite ausführlich beschrieben. Die Zeitschriften können alphabetisch, geographisch oder sachlich sortiert angezeigt werden. Nach Registrierung können sich Nutzer über neue Zeitschriftenhefte automatisch informieren lassen (Alert). Eine Initiative des International Network for the Availability of Scientific Publications (INASP) von 1998, die seit 2005 in Afrika mit der Hilfe von NISC gehostet wird.
  • African e-Journals Project (AEJP), bietet die Volltexte älterer Ausgaben von elf wissenschaftlichen Zeitschriften, die Inhaltsverzeichnisse von über 100 Zeitschriften in Afrika und eine Datenbank von über 2.000 Zeitschriften über Afrika. Entstand in Zusammenarbeit der Michigan State University mit der Association of African Universities und der African Studies Association.
  • Africa related E-Journals, eine Liste frei zugänglicher E-Journals vom African Studies Centre in Leiden
  • Periodicals Index Online (PIO) Der historische Zeitschriften-Index ermöglicht die gemeinsame Recherche in über 4.600 Zeitschriften aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die abgedeckte Zeitspanne reicht von 1770-1995. Es sind Publikationen zu mehr als 37 Fachgebieten und in über 40 Sprachen und Dialekten enthalten. Sie können auch den Bereich »Area Studies - Africa« auswählen und sich die über 65 einschlägigen Zeitschriften auflisten lassen. Der deutschlandweite Zugriff (Nationallizenz) auf die Datenbank »Periodicals Index Online« wird durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht und durch die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg organisiert.
  • African studies abstracts online (ASA-Online), vierteljährliche Bibliographie von Zeitschriftenartikeln und Herausgeberschriften über Afrika im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften, die in der Bibliothek des African Studies Centre Leiden vorhanden sind. Etwa 220 Zeitschriften werden regelmäßig erfasst, darunter alle führenden »African Studies«-Zeitschriften und eine signifikante Zahl von Zeitschriften aus Afrika.
  • Africabib.org, die »Africana Periodical Literature Database« wertet seit 1974 462 Zeitschriften aus. Ein Angebot von Davis Bullwinkle, Institute for Economic Advancement Research Library, University of Arkansas-Little Rock.
  • FindArticles, spezielle Suchmaschine für Artikel seit 1984. Ermöglicht die Suche in den Inhaltsverzeichnisse sowohl von freien als auch von kostenpflichtigen E-Journals aus Wissenschaft, Wirtschaft und Presse.
  • Electronic Journals and Newspapers on Africa, alphabetische Übersicht
  • Southern African Freedom Struggles 1950-1994, Volltexte von vierzig teils sehr kurzlebigen und sonst schwer zugänglichen Anti-Apartheid-Zeitschriften aller politischer Richtungen; Digital Imaging Project of South Africa (DISA)
  • KulturAustauschOnline zu Afrika, ifa Institut für Auslandsbeziehungen.
  • The Anthropological Index Online - produziert vom Royal Anthropological Institute, wertet die Zeitschriften der Anthropology Library am British Museum aus.
  • Maji Maji Bibliography Project - Die Website einer studentischen Arbeitsgruppe an der Humboldt Universität Berlin aus dem Jahr 2005 verzeichnet Artikel von zeitgenössischen Beobachtern der Ereignisse von 1905-1907 in deutschen Zeitungen. Diverse Indices (z.B. der erwähnten Personen) und Annotationen erschließen den Bestand.
  • Flora et Vegetatio Sudano-Sambesica (former »Etudes sur la flore et la végétation du Burkina Faso et des pays avoisinantes«) is a refereed, international journal aimed at presenting high quality papers dealing with all fields of geobotany and ethnobotany of the Sudano-Sambesian zone and adjacent regions.

zur Übersicht

Quellensammlungen (Bilder, Dokumente, ...)

  • African Online Digital Library, enthält mehrsprachiges und multimediales Quellenmaterial arrangiert in Galerien, beispielsweise Textsammlungen über AIDS in West Afrika, Bilder über den Sufismus im Senegal und vor allem Tonaufnahmen in Pulaar mit Übersetzungen zu »The history and culture of Futa Toro, Senegal and Mauritania«. Ein Angebot der Michigan State University
  • Africa Focus: Sights and Sounds of a Continent, Sammlung von über 3000 Dias, 500 Photographien, 50 Stunden Tonmaterial aus vielen afrikanischen Ländern, University of Wisconsin Digital Collections.
  • African Book Bank On-line), eine Sammlung von E-Books zum Download über Afrika südlich der Sahara von vor 1960 mit dem Schwerpunkt auf die Geistes- und Sozialwissenschaften.
  • Koloniales Bildarchiv, Bildbestand der Deutschen Kolonialgesellschaft
  • Africana Digitization Project, digitalisierte Grundlagenwerke zu den »African Studies«, die im Buchhandel nicht mehr erhältlich sind. Einzelne Titel wurden nur in sehr geringer Auflage produziert. Dazu zählen etwa »Barbot's West African Vocabularies« von ca. 1680 aber auch von J. D. Fage »A Guide to Original Sources for Precolonial Western Africa Published in European Languages« von 1994. Die Texte wurden mit OCR erfasst, aber nicht korrigiert. Ein Projekt der University of Wisconsin Libraries.
  • African Language Materials Archive (ALMA), ALMA e-books archive, bietet über 30 elektronische Bücher in westafrikanischen Sprachen vor allem aus dem Senegal (Wolof, Pulaar, Mandinka). Es handelt sich beispielsweise um kleine Broschüren, Zeitschriften oder Artikel über die oral history. Zu jedem Text existiert eine Beschreibung in Englisch und Französisch. Vgl. zum Projekt
  • ALUKA, ALUKA baut eine nachhaltige Datenbank mit wissenschaftlichen Ressourcen aus Entwicklungsländern auf und beginnt mit Quellen aus Afrika: Die Kollektionen heißen beispielsweise African Cultural Heritage Sites and Landscapes und African Plants.
  • Electronic Supply of Academic Publications to and from Universities in Developing Regions (eSap), enthält Aufsätze von ForscherInnen aus zehn ostafrikanischen Universitäten. Der Dokumentenserver ist ein Projekt der International Association of University Presidents (IAUP) und der International Federation of Catholic Universities (IFCU). Die meisten Beiträge sind 2004 hochgeladen worden.
  • EVIA Digital Archive, Ethnomusicological Video for Instruction and Analysis, ein digitales Archiv von ethnologischen Musikvideos, entwickelt von der Indiana University zusammen mit der University of Michigan.
  • African Studies Collections, H-Africa, Links zu digitalen, archivalischen und bibliothekarischen Sammlungen
  • Reseau Documentaire des Grands Lacs, das Netzwerk will vor allem »graue« Literatur verbreiten und online zugänglich machen.
  • HRAF - Human Relations Area Files (HRAF). HRAF produziert Sammlungen zur Ethnographie und zur Archäologie.
  • Online-Publikationen des Royal Museums for Central Africa, Tervuren, u.a. ein Inventar zu den Stanley Archives
  • Olaudah Equiano, b. 1745 (pseud. Gustavus Vassa): The Interesting Narrative of the Life of Olaudah Equiano, or Gustavus Vassa, the African. Written by Himself. Vol. I. und Vol. II., London: Author, [1789].
    Digitalisierung im Rahmen des Projektes "Documenting the American South" (DocSouth), The University Library of the University of North Carolina at Chapel Hill.
  • Images du passé en Afrique de l'Ouest - Bildsammlung (Fotos, Postkarten) von Olivier Blot mit den originalen Bildlegenden.

zur Übersicht

Einführungen in Forschung und Methodik (Tutorials)

zur Übersicht

Afrikanistik und Informationen zu einzelnen Sprachen (inkl. Wörterbücher)

zur Übersicht

Literaturen

zur Übersicht

Bibliotheken & Kataloge mit guten Afrika-Sammlungen

zur Übersicht

Forschungseinrichtungen (alphabetisch sortiert)

zur Übersicht

Nachrichten

zur Übersicht

Sonstiges

  • BMZ Glossar, ein Glossar des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Directory of Development Organizations, Katalog aller Entwicklungshilfe-Organisationen und deren Internetadressen nach Ländern unterteilt oder für Gesamtafrika.
  • Répertoires Législations. Gesetze und Verordnungen in den Medien
  • The International Directory of African Studies Scholars (IDASS), internationales Verzeichnis von Afrika-Experten
  • Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Forschungsgruppe Naher Osten und Afrika, lohnend sind vor allem die SWP-Studien und Dossiers zu aktuellen Fragen
  • Deutsche Afrika Stiftung e.V.
  • eGovernment-Africa-Archive
  • Deutsch-Südafrikanische Juristenvereinigung mit einer umfangreichen Linksammlung zu Recht und Politik in Südafrika sowie einem Literaturverzeichnis
  • Partnerschaft mit Afrika - Eine Initiative des Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit der ZEIT-Stiftung und der Bundesregierung für einen offenen Dialog über das Verhältnis zwischen den Ländern Afrikas und den Industriestaaten.
  • SciDev.Net - Science and Development Network berichtet über die Wissenschaft in Entwicklungsländern, hier die Neuigkeiten zum subsaharischen Afrika.
  • Fachverband Afrikanistik - Der Fachverband Afrikanistik vertritt WissenschaftlerInnen, die sich mit afrikanischen Sprachen beschäftigen und fördert den fachlichen Austausch. Er richtet den Afrikanistentag aus.
  • VAD e.V. - Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland e.V. (VAD) ist eine wissenschaftliche Vereinigung, die sich mit aktuellen afrikanischen Problemen und ihren historischen Bedingungen beschäftigt. Sie setzt sich in der Bundesrepublik für afrikabezogene Lehre und Öffentlichkeitsarbeit ein. Die VAD ist interdisziplinär und kooperativ und gibt die Verbandszeitschrift »Afrika Spectrum« heraus.
  • AEGIS - ein europäisches Forschungsnetzwerk der Geistes- und Sozialwissenschaften mit dem zeitgenössischen Afrika als Thema, AEGIS unterstützt die Herausgabe des »Africa Yearbook« und veranstaltet die Tagung »European Conference on African Studies«.
  • BiblioDoc.Francophonie.org - Informationen über Bibliotheken, das Bibliothekswesen und Informationswissenschaften im frankophonen Bereich.
  • Africa Regional Section der The International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA)
  • Africana Libraries Newsletter - wird vom Librarian for African Studies, Indiana University, Bloomington, herausgegeben. Der Newsletter unterstützt den Africana Librarians Council (ALC) der African Studies Association (ASA) und veröffentlicht die Protokolle des ALC und des Cooperative Africana Microforms Project (CAMP) und berichtet über neue Ressourcen und Entwicklungen im Bereich der Afrika-Bibliotheken.

zur Übersicht

Zeitschriften für angemeldete Benutzer der UB Frankfurt

  • JSTOR ist ein Archiv digitalisierter Zeitschriften aus allen Wissensgebieten. Das primäre Ziel ist es, elektronischen Zugriff auf ältere Ausgaben von wichtigen Zeitschriften zu ermöglichen. Zu den aktuellen Jahrgängen wird dabei eine so genannte »moving wall« von drei bis fünf Jahren eingehalten, das heißt die jeweils aktuellen Jahrgänge sind bei JSTOR nicht zugänglich. Für Nutzer der UB sind beispielsweise frei zugänglich: African Affairs 1944-1999, Journal of the Royal African Society 1901-1944, African Studies Review 1970-2002, Canadian Journal of African Studies 1967-2000, Journal of African History 1960-2000, Journal of Religion in Africa 1967-2000.
  • Project MUSE: Scholarly Journals Online. Das Project Muse ist eine elektronische Plattform für Zeitschriften amerikanischer Universitätsverlage im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften. Eine Liste der Zeitschriften zu den African Studies finden Sie hier.

Nachschlagewerke und Hilfsmittel als E-Books für angemeldete Benutzer der UB Frankfurt

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 5. Oktober 2016

Schnelleinstieg

So erreichen Sie uns


Anschrift
Universitätsbibliothek Frankfurt a.M.
Bockenheimer Landstr. 134-138
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069/ 798-39205
auskunft@ub.uni-frankfurt.de

© 2016 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum