|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Internetquellen zur Komparatistik

Internetquellen zur Komparatistik 5

Übersicht

» Nachschlagewerke (Autoren-, Werk- und Epochenlexika; Wörterbücher; Glossare, Bibliographien)
» Elektronische Volltexte und Volltextsammlungen
» Zeitschriften
» Autoren-Websites
» Themen-Websites
» Portale
» Online-Rezensionen
» Lehre digital (eLectures, Podcasts u.a.)
» Kommunikationskanäle (Diskussions- und Mailinglisten)
» Institute und Seminare im deutschsprachigen Raum
» Institute international
» Exzellenzcluster
» Graduiertenschulen
» Forschungsinstitute und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
» Fachorganisationen
» Kommentierte Linksammlungen

Institute international

Australien
Centre for Comparative Literature and Cultural Studies (Monash University, Melbourne)

Belgien
Subfaculteit Literatuurwetenschap (Katholieke Universiteit Leuven)
Verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge mit komparatistischen Zügen. Seite auf Niederländisch/Flämisch, z.T. auf Englisch

Brasilien
Departamento de Teoria Literária e Literatura Comparada (Faculdade de Filosofia, Letras e Ciências Humanas, Universidade de São Paulo)
Seite auf Brasilianischem Portugiesisch.

China
Department of Comparative Literature (University of Hong Kong)

Finnland
Comparative Literature Major, Department of Philosophy, History, Culture and Art Studies (Helsingin Yliopisto / University of Helsinki)
Die Seite enthält einen Link zur eigentlichen Homepage der Komparatistik in Helsinki, die jedoch nur auf Finnisch verfügbar ist.

Department of Comparative Literature (Åbo Akademi, Turku)

Comparative Literature, Faculty of the Humanities (Turun Yliopisto / University of Turku)

Frankreich
Aufgrund der Organisation des Studiums und der Universitäten in Frankreich sind nicht nur Lehrinstitute, sondern auch Forschungszentren aufgeführt.

Centre de Recherche sur les Littératures et la Sociopoétique (Unité de Formation et de Recherche «Lettres, Langues et sciences humaines», Université Clermont-Ferrand II)
Das interdisziplinäre Forschungszentrum beschäftigt sich mit Literatur, die Repräsentationen und Bilder von sozialer Interaktion enthält. Zu den Arbeitsbereichen des Zentrums gehören entsprechend nicht nur Nationalphilologien und Komparatistik, sondern auch Philosophie, Anthropologie, Geschichte und Soziologie.

La Maison des Sciences de l'Homme de Clermont-Ferrand
Interdisziplinäres geistes- und humanwissenschaftliches Forschungsinstitut, das im gleichnamigen Netzwerk (Reseau MSH) verschiedene weitere Institute, Projekte und Forschungszentren verbindet. Seine Forschungsachsen befassen sich unter anderem mit der «Dynamik der Konzepte und Formen literarischen Ausdrucks" und "Kulturellen Praktiken und Konstruktion von Identität», aber auch mit sozialpolitischen und kognitionswissenschaftlichen Themen.

Savoirs Textes Language (Unité Mixte de Recherche, Université Lille III)
Die sich aus Linguisten, Philologen, Philosophen und Wissenschaftshistorikern zusammensetzende Forschungsgruppe befasst sich mit dem Schnittgebiet von Problemen der Ethik und des Verhältnisses von Recht und Gesellschaft mit der Ästhetik und dem Verhältnis von Philosophie und Literatur.

Département de Littérature Comparée (Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Université de Limoges)

Centre de Recherche sur l'Imaginaire (Université Catholique de Louvain)
«L'imaginaire», verstanden als Gedanken oder Denken, das durch ein Netzwerk von Bildern organisiert ist, speist sich aus Bildern der Vergangenheit, die bewusst oder unbewusst mit Bedeutung aufgeladen wurden. Forschungsobjekt des kulturanalytischen Forschungszentrums ist, wie dieses Imaginäre individuell oder sozial akzeptabel zur Darstellung kommt und wie es zur Rechtfertigung menschlicher Handlungsweisen herangezogen wird, womit es zur Identitätsbildung beiträgt. Im Kontext des Forschungszentrums entsteht auch die Zeitschrift «Interférences Littéraires».

Centre d'Études Poétiques (Ecole Normale Supérieure de Lyon)

Département de Lettres Modernes (Faculté des Lettres et Civilisations, Université Lyon III)

MARGE - Centre de Recherche en Littérature Jean Prévost - Groupe Ecriture de la marge, marges de l'écriture MARGE (Université Lyon III)
Forschungseinrichtung und Graduiertenschule, die das Thema der marge auf verschiedenen Ebenen seiner Bedeutung behandelt: literarische und kulturelle Repräsentation vom 18.-20. Jahrhundert, literarische und künstlerische Randgruppen-Bewegungen, Werk und Marginalität (im Sinne des Verhältnisses zum Kanon, aber auch des Verhältnisses von Haupt- und Nebenwerken eines Autors), Marge und Werk (Kritik; marginalisierte Kritik; marginalisierende Kritik) und Praxis der Edition.

Centre de Recherche sur les Cultures Littéraires Européennes: France, Europe Centrale, Europe Orientale (Université Nancy II)
Über die vergleichende Literaturwissenschaft hinaus arbeiten an diesem Zentrum Komparatisten mit Geschichts-, Geo-, Theater-, Film- und Musikwissenschaftlern zusammen.

Département de Lettres Modernes (UFR Lettres et Langages, Université de Nantes)

Département Littérature et Langages (LILA) (École Normale Supérieure, Paris)

Département de Littérature française et comparée (Université Sorbonne Nouvelle Paris III)

Centre d'Études et de Recherches Comparatistes (Université Sorbonne Nouvelle Paris III)
In enger Zusammenarbeit mit komparatistischen Instituten weltweit beschäftigen sich die Forscher und Promovierenden des Forschungszentrums mit drei großen Themenbereichen. Der erste beleuchtet das Verhältnis von Komparatistik und zeitgenössischer Literatur in Hinblick auf die Gültigkeit der literaturkritischen Kategorien wie Poetik, Ästhetik, Repräsentation oder Literaturtheorie. Der zweite Bereich vergleicht Literaturgeschichte, literarische Genres und Begriffe. Der dritte Bereich beschäftigt sich eingehender mit kulturellen und literarischen Feldern, ihren Implikationen und Wechselwirkungen, wie Frankophoniestudien, der Literatur des Fernen Ostens, dem Verhältnis von europäischer und arabischer Literatur etc.

Centre de Recherche en Littérature Comparée (CRLC) (Université Paris IV Sorbonne)
Das 1981 gegründete komparatistische Forschungszentrum beschäftigt sich z.Zt. mit vier Forschungsachsen: Traditionen und Modernität, Vergleichende Poetik, Transfer und Austausch sowie Geschichte des europäischen Theaters.

Centre de recherches en Littérature et Poétique comparées (Université Paris X)
Das Forschungszentrum befasst sich Schwerpunktmäßig mit den Feldern Literatur & Idee, Mythopoetik und Zeitgenössischer Literatur.

Centre de Recherche en Poétique et Histoire Littéraire (Université de Pau et des Pays de l'Adour)
Untergliedert in drei Forschungsachsen: Poetik der ästhetischen Formen, Imaginationen, Individuen und Gesellschaft und Aquitanische Sprache und Literatur.

Centre de Recherche Interdisciplinaire sur les Modèles Esthétiques et Littéraires (Université de Reims)
An diesem Forschungszentrum arbeiten Spezialisten für Antike, Mittelalter und Neuzeit in Themenfeldern aus der greco-lateinischen und französischen Literatur, der Komparatistik, der Kunst- und Buchgeschichte und der Theorie des Lesens. Die Forschungsachsen sind im einzelnen Historische Poetik der Genres und Übertragung der Modelle, literarische Lektüre, Übersetzung, Intersemiozität und Reinterpretation in europäischen literarischen Texten und Diskurse, Figuren und Praktiken des Buches.

Département des Lettres (UFR Arts, Lettres, Communications, Université Reims 2)
Das Département bietet mehrere Studiengänge mit komparatistischer Ausrichtung.

Groupe Phi - Groupe de Recherche en Poétique Historique et Comparée (Centre d'Études des Littératures Anciennes et Modernes (CELAM), Université Rennes II)
Die Forschergruppe besteht aus Mitgliedern aus den Forschungsfeldern der allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft, der französischen Literaturwissenschaft und weiteren Disziplinen wie Linguistik und Philosophie. Ziel ist die kritische Untersuchung verschiedener literaturtheoretischer Begriffe, die auf das Vokabular der Ethik zurückzuführen sind.

C.E.P. - Centre d'Etudes Comparatistes (Centre d'Etude sur les Littératures Etrangères et Comparées (CELEC), Université de Saint-Etienne)
Das 1985 gegründete Forschungszentrum beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen europäischen und außereuropäischen Literaturen, wobei verschiedene literarische oder künstlerische Genres, besonders der Roman und das Theater, aus dem Zeitraum vom Mittelalter bis in die Gegenwart in den Blick genommen werden.

L'Europe des Lettres - Centre de Recherche en Littérature Comparée (Université Marc Bloch - Strasbourg II)

Département de Littérature Comparée (Faculté de Lettres, Université de Tours)

Équipe de Recherche Lettres, Langages et Arts (LLA) (Université Toulouse II)
Das multidisziplinäre Forschungszentrum beschäftigt sich Schwerpunktmäßig mit den Problemen und der Formulierung einer Kunst- und Kulturenübergreifenden Theorie der Repräsentation. Zu den beteiligten Disziplinen gehören die Komparatistik, die französische Literaturwissenschaft, die Literaturtheorie sowie verschiedene Nationalphilologien, Semiotik, Linguistik, Bildende und Darstellende Kunst, Musik- und Kunstgeschichte, Ästhetik sowie Musik- und Übersetzungswissenschaft.

Großbritannien
Department of Literature, Film & Theatre Studies (University of Essex)
Verschiedene B.A.- und M.A.-Programme mit komparatistischer Ausrichtung

Comparative Literature Programme, School of Modern Languages and Cultures (University of Glasgow)

Comparative Literature, School of European Culture and Languages (University of Kent)

Department of English & Comparative Literature (Goldsmiths University of London)

Department of Comparative Literature (Kings College, London)

Department of Comparative Literature (University College, London)

Department of Literature and Creative Wirting (University of East Anglia, Norwich)
Bietet verschiedene B.A. und M.A.-Programme aus den Feldern Anglistik, Übersetzung, Kreatives Schreiben und Kombinationen von Literatur und Geschichte, Philosophie oder Politik.

Comparative Literature Programme, Faculty of Medieval and Modern Languages (University of Oxford)
Als Option für den Master of Studies in Medieval and Modern Languages

English and Comparative Literature Studies (University of Warwick)

Department of English and Related Literature (University of York)

Irland
MA in Comparative Literature, School of Applied Language and Intercultural Studies (Dublin City University)

MPhil in Comparative Literature, Department of French, School of Languages, Literatures and Cultural Studies (Trinity College, Dublin)

Israel
School of Literature, Hebrew University of Jerusalem

Department of Comparative Literature, Bar-Ilan University (Ramat Gan)
Seite nur auf Hebräisch. Unter http://www.biu.ac.il/LIB/ERSubjects/compliterature.htm ist eine englischsprachige Link- und Ressourcenliste des Departments zugänglich.

Literature Department (The Lester and Sally Entin Faculty of Humanities, Tel Aviv University)

Italien
Citelc - Centro interdipartimentale di Teoria e storia comparata della letteratura (Università degli Studi di Bologna)

Laurea Specialista en Letterature e Filologie Europee (Interfacolta: Facoltà di Lettere e Filosofia - Facoltà di Lingue e Letterature Straniere) (Università de Pisa)

Dipartimento de Filologia e Critica della Letteratura (Università de Siena)
Seite auf Italienisch

Kanada
Comparative Literature Programme (University of Alberta, Edmonton)

Department of Modern Languages & Literatures (University of Western Ontario, London (Kanada))
Comparative Literature & Culture als Undergraduate Programme, Comparative Literature als Graduate (Master und PhD) Programme

Département de Littérature Comparée (Université de Montréal)

Centre for Comparative Literature (University of Toronto)
Gegründet 1969 von Northrop Frye

Programme in World Literature (Simon Fraser University, Vancouver)

Niederlande
Bachelor- & Masteropleiding Literatuurwetenschap (Bachelor- und Masterstudiengang Literaturwissenschaft) (Universiteit Leiden)
Seite auf Niederländisch

Algemene Cultuurwetenschappen (Literary and Cultural Studies, Department of Comparative Arts and Cultural Studies) (Universiteit Nijmegen)
B.A. und M.A. Seite auf Niederländisch

Bacheloropleiding Literatuurwetenschap (Bachelorstudiengang Literaturwissenschaft) (Universiteit Utrecht) Seite auf Niederländisch

Norwegen
Institutt for litteratur, områdestudier og europeiske språk (Department of Literature, Area Studies and European Languages) (Universitetet I Oslo)
Seite nur auf Norwegisch

Institutt for nordistikk og litteraturvitenskap (Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet / Norwegian University of Science and Technology (Trondheim))

Portugal

Institute for Comparative Literature Margarida Losa (ICLML) (Universidade de Porto)

Rumänien
Catedra de Literaturã comparatã (Universitatea Babeş-Bolyai, Cluj-Napoca (Klausenburg))
Seite auf Rumänisch

Schweden
Comparative Literature (Högskolan Dalarna (Universität Dalarna), Falun und Borlänge)

Department of Literature, History of Ideas and Religion (Göteborgs Universitet)

Institutionen för litteraturvetenskap och idéhistoria / Department of Literature and history of Ideas (Stockholms Universitet)

Litteraturvetenskapliga institutionen / Department of Literature (Uppsala Universitet)
Seite auf Schwedisch

Schweiz
Institute im nicht-deutschsprachigen Teil der Schweiz, bzw. mit anderer Unterrichtssprache als Deutsch

Programme de Littérature Comparée (Université de Genève)

Section de français: Littérature comparée (Université de Lausanne)

Spanien
Llicenciatura de Teoria de la Literatura i Literatura Comparada, Universitat Autònoma de Barcelona
Seite auf Katalanisch.

Departamento de Lingüística General y Téoria de la Literatura (Universidad de Granada)
Seite auf Spanisch

Departamento de Literatura Española, Teoría de la Literatura y Literatura Comparada (Universidad de Murcia)
Seite auf Spanisch

Departamento de Literatura Española e Teoría da Literatura (Universidade de Vigo)
Seite teilweise auf Spanisch, teilweise auf Galicisch.

Südafrika
Department of Theory of Literature (University of South Africa, Pretoria)

Tschechien
Institute of Czech and Comparative Literature and Literary Theory (Ústav české literatury a literání vědy, Univerzita Karlova, Prag)

Türkei
MA Program in Comparative Literature (İstanbul Bilgi University)

Ungarn
Mitteleuropäische Studien, Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität Budapest

USA
Comparative Literature Program, Humanities Center, Krieger School of Arts and Sciences (Johns Hopkins University, Baltimore)

Department of Comparative Literature (University of California, Berkeley)

Department of Literature & Comparative Literature (Harvard University, Cambridge, Massachusetts)

Program in Comparative Literature Studies, Weinberg College of Arts & Sciences (Northwestern University, Chicago)

Department of Comparative Literature (University of California, Irvine)

Department of Comparative Literature (Cornell University, Ithaca)

Department of Comparative Literature (New York University)

Department of Comparative Literature (Princeton University)

Comparative Literature (Yale University, New Haven)

Department of Comparative Literature (Brown University, Providence)

zur Übersicht

Startseite | vorherige Seite

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 27. März 2015

Kontakt

Dr. Volker Michel
Tel.: 069/ 798-39 786
v.michel@ub.uni-frankfurt.de
© 2017 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum