|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Archivzentrum » Arkadius Rudolf Lang Gurland: Biographische Angaben

Arkadius Rudolf Lang Gurland: Biographische Angaben

1904 Arkadius Rudolf Lang Gurland wird am 1. September in Moskau geboren
1922 Abitur in Berlin
1922-24 Studium der Mathematik, Physik, Philosophie und Geschichte an der Universität Berlin
1923 hauptberufliche Mitarbeit der sozialdemokratischen Presse, Mitglied des sog. Klassenkampf-Kreises und Redakteur von dessen Organ Marxistische Tribüne für Politik und Wirtschaft
1924-28 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft in Leipzig
1929 Promotion, im gleichen Jahr Beginn der Funktionärstätigkeit für die SPD
1931-32 Redakteur der Sozialistischen Pressekonferenz; innerhalb des linken Spektrums der SPD einer der theoretischen und ideologischen Wortführer. Mitarbeiter u.a. am Der Bücherkreis unter Leitung des späteren Roten Kämpfer-Ideologen Karl Schröder
1932 stellvertretender Chefredakteur der Volksstimme Chemnitz
1933 Im März Emigration nach Belgien und im August nach Frankreich. In Paris u.a. Mitarbeiter der Documentation de Statistique Sociale et Économique (DOSSE). Mitarbeiter des Freien Deutschlands in Wirtschaftsfragen sowie unter dem Pseudonym W. Gundal Autor in der Zeitschrift für Sozialforschung. Weitere Pseudonyme Rudolph Lang, Felx Graham, Vexator. Mitglied der Pariser SPD-Gruppe
1937-39 Mitbegründer und Vorstandmitglied des Bundes Freie Presse und Literatur Paris
1940 Emigration in die USA
1940-45 Forschungsarbeiten am Institute of Social Research New York
1941 Der Vater Isaak Gurland wird im Ghetto Wilna ermordet. Seine Mutter Juliane emigrierte nach England
1950-54 Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Politische Wissenschaft Berlin
1958-62 freie Forschungs- und Übersetzungstätigkeit
1962-72 bis zur Emeritierung Professor für Wissenschaftliche Politik an der TH Darmstadt
1979 Gurland stirbt am 27. März in Darmstadt

» Nachlass Arkadius Rudolf Lang Gurland
» Archivzentrum: Beständerübersicht

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 27. März 2015

Kontakt

Dr. Mathias Jehn
Tel.: 069/ 798-39007
m.jehn@ub.uni-frankfurt.de

Oliver Kleppel
Tel.: 069/ 798-39254
o.kleppel@ub.uni-frankfurt.de

Lesesaal Spezialsammlungen
Mo. - Fr. 10.00 - 20.00 Uhr
Tel.: 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen@ub.uni-frankfurt.de
© 2018 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum