|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Archivzentrum » Wissenschaftliches Institut der Elsass-Lothringer im Reich: Bestandsgeschichte

Wissenschaftliches Institut der Elsass-Lothringer im Reich: Bestandsgeschichte

Den Grundstock des Bestandes bildet die ehemalige Bibliothek und das Archiv des "Wissenschaftlichen Instituts der Elsass-Lothringer im Reich", Institutdas 1921 an der Frankfurter Universität gegründet wurde und sich der historischen Erforschung von Elsass und Lothringen bis zum Ausgang des Ersten Weltkrieges widmete. Während der größte Teil des Museumsguts und der Archivalien bei den Luftangriffen auf Frankfurt 1944 vernichtet wurden, konnte die Bibliothek gemeinsam mit den Beständen der Frankfurter Stadtbibliothek nach Mitwitz in Oberfranken untergebracht und gesichert werden.

Aus dem Institut ging 1961 - nach 17jähriger Unterbrechung - die Erwin von Steinbach-Stiftung hervor, deren Ziel in der Förderung der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den europäischen Regionen Elsass und Lothringen und ihren kulturellen Identitäten besteht. Die gemeinnützige Stiftung betreibt eigenständige Forschungsarbeit und strebt das Zusammenwirken mit Universitäten, Bibliotheken, Archiven, Museen und interessierten Privatpersonen, nicht zuletzt aus dem Elsass und Lothringen selbst, an. Die Stiftungsbibliothek umfasst ca. 25.000 Einheiten. Dank der Bemühungen des gebürtigen Elsässers und Oberbürgermeister Frankfurts, Kurt Blaum, konnten die alten Institutsbestände nach dem Krieg in ihrer Grundsubstanz erhalten und der Universitätsbibliothek als Dauerleihgabe überlassen werden.

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 27. März 2015

Kontakt

Dr. Mathias Jehn
Tel.: 069/ 798-39007
m.jehn@ub.uni-frankfurt.de

Oliver Kleppel
Tel.: 069/ 798-39254
o.kleppel@ub.uni-frankfurt.de

Lesesaal Spezialsammlungen
Mo. - Fr. 10.00 - 20.00 Uhr
Tel.: 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen@ub.uni-frankfurt.de
© 2017 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum