|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Allgemeine Literaturwissenschaft - Geschichte der Sammlung 1950 - 2015

Allgemeine Literaturwissenschaft - Sammlung 1950 - 2015

Sondersammelgebiet 7.12 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

In den Jahren 1950/51-2015 betreute die Universitätsbibliothek das Sondersammelgebiet 7.12 "Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft". Dahinter stand eine Förderstrategie der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die große Universitäts- und Spezialbibliotheken mit Mitteln für den Erwerb ausländischer Forschungsliteratur unterstützte. Jede wissenschaftliche Veröffentlichung sollte mindestens einmal in Deutschland vorhanden und mittels Fernleihe und Dokumentenlieferung bundesweit zugänglich sein. Für den umfassenden Erwerb inländischer Publikationen war die dafür ausgewählte Institution verantwortlich.

Der damaligen Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main wies die DFG das Sondersammelgebiet (SSG) 7.1 "Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Volkskunde" zu. Grund dafür war u.a. die Büchersammlung des Freiherrn Mayer Carl von Rothschild (1820-1886), erweitert auf Veranlassung seiner Tochter Hannah-Louise (1850-1892), die den Grundstock einer öffentlichen Bibliothek bildete, die 1928 von der Stadtbibliothek Frankfurt übernommen wurde. Ihre Schwerpunkte liegen bei Titeln der europäischen Literaturen (insbesondere der französischen, englischen und deutschen des 19. Jahrhunderts) bis hin zu Unterhaltungs- und Trivialliteratur, Reisebeschreibungen, aber auch Sprachlehrbüchern und Titeln der Vergleichenden Sprachwissenschaft, kunstwissenschaftlichen und historischen Werken sowie (Fach-) Periodika. Durch rechtzeitige Auslagerung haben die bedeutenden Bestände der Rothschild'schen Bibliothek ohne größere Verluste den Zweiten Weltkrieg überstanden.

Um 1970 wurde das SSG 7.1 in drei eigenständige SSGs aufgespalten, nämlich in:

  • 7.11 Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
  • 7.12 Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
  • 7.13 Allgemeine und Vergleichende Volkskunde

Mit Ausnahme des SSG 7.13, das 1998 an die UB der HU Berlin abgegeben wurde, verblieben die Sammelschwerpunkte an der UB Frankfurt, bis die DFG-Förderlinie für Sondersammelgebietsbibliotheken 2015 eingestellt wurde.

Sammelauftrag

Gemäß der DFG-Richtlinien sammelte das SSG Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft so umfassend und vollständig wie möglich Forschungsliteratur zur allgemeinen, theoretischen und historischen Literaturwissenschaft, i.e. die nicht auf Einzelphilologien bezogene Sekundärtitel. Vergleichende Arbeiten wurden berücksichtigt, wenn Stoffe und Motive aus mehr als zwei Philologien miteinander verglichen wurden (z.B. Le double, emblème du fantastique: E. T. A. Hoffmann, Henry James et Jorge Luis Borges). Erworben wurde die in europäischen Sprachen geschriebene Literatur. Berücksichtigt wurde dabei auch die nicht im Buchhandel erhältliche Literatur, die so genannte Graue Literatur, wie z.B. Jahrbücher literarischer Vereinigungen, Institutsschriften u.a.m.

Sammelprofil

Das SSG-Sammelprofil 7.12 umfasste sowohl die Allgemeine als auch die Vergleichende Literaturwissenschaft und dabei im Einzelnen:

Allgemeine Literaturwissenschaft:

  • Theorie, Systematik
  • Methodologie, Methodendiskussion
  • Gattungspoetik
  • literarische Periodisierungsfragen
  • Literaturästhetik, Literatursemiotik und -semantik
  • Rezeptionsforschung
  • literarische Rhetorik
  • Literatursoziologie, -psychologie und -kritik

Vergleichende Literaturwissenschaft:

  • Theoretische Grundlegung und Methodologie
  • Organisation der Komparatistik in Lehre und Forschung
  • Vergleichende Gattungs-, Epochen- und Autorenforschung (Einflüsse, Beziehungen, Kontakte, Wirkungen)
  • Stoffe, Motive, Gattungstransformationen
  • Theorie und Geschichte der literarischen Übersetzung
  • typologische Vergleiche
  • Rezeptionsvorgänge (z.B. Rezeption der Antike in der Neuzeit)

Zu anderen Sammelschwerpunkten gehörten:

  • Veröffentlichungen zu einer Einzelphilologie oder von Vergleichen zweier Literaturen wurden vom jeweiligen fachlichen SSG (z. B. SSG Germanistik, SSG Anglistik) und/oder vom jeweiligen regionalen SSG (z. B. SSG Afrika südlich der Sahara, SSG Benelux) erworben.
  • Kommunikationsforschung, soweit sie in den Bereich Medienwissenschaften fällt (verantwortlich: SSG Kommunikations- und Medienwissenschaften. Publizistik)
  • Publikationen zur Film- und Theaterwissenschaft ohne intermedialen Ansatz; zuständig war hier das SSG Theater und Filmkunst.

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 6. März 2018

Kontakt

Dr. Volker Michel
Tel: 069/ 798-39786
v.michel@ub.uni-frankfurt.de

Jakob Jung, M.A.
Tel: 069/ 798-25163
j.jung@ub.uni-frankfurt.de
© 2018 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum