|  Ihr Konto  | myUB

Sammlung Stoltze

Die Privatbibliothek des Frankfurter Publizisten, Satirikers und Mundartdichters Friedrich Stoltze (1816-1891) erhielt die Stadtbibliothek in den Jahren 1926 und 1927 als Geschenk seiner Töchter Lyda und Laura. Den ursprünglich 577 Titeln fügte die Stadt- und Universitätsbibliothek eine Sammlung früher Ausgaben der Werke Stoltzes hinzu, die sie 1978 erworben hatte.

Der Altbestand umfasst 506 Titel des 19. Jahrhunderts und besteht aus zeitgenössischen Broschüren und kleinen Schriften sowie belletristischen Werken der europäischen Literatur. Die meisten Titel sind der Literatur zuzurechnen, wobei die Mehrzahl deutschsprachig ist.

Kataloge

Die einzelnen Titel sind im Katalog verzeichnet. Folgende Sonderverzeichnisse sind in der Abteilung Frankfurt und der Handschriften-Abteilung zu benutzen:

Benutzungshinweise

Die Werke aus der Sammlung Stoltze können nur im Lesesaal Spezialsammlungen benutzt werden. Vor einer Benutzung müssen sie in diesen Lesesaal bestellt werden.

 Bitte beachten Sie: Für die Zulassung zur Benutzung wertvollerer Werke ist die Vorlage eines Personalausweises erforderlich!



Literatur

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 29. April 2016

Kontakt

Dr. Mathias Jehn
Tel.: 069/ 798-39007
m.jehn@ub.uni-frankfurt.de

Bernhard Wirth
Oliver Kleppel
Wolfgang Günther
Tel.: 069/ 798-39248
slg-frankfurt@ub.uni-frankfurt.de

Lesesaal Spezialsammlungen
Mo. - Fr. 10.00 - 20.00 Uhr
Tel.: 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen@ub.uni-frankfurt.de
© 2017 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum