Legat Adolph von Holzhausen
 |  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Wertvolle Bestände » Legat Adolph von Holzhausen

Legat Adolph von Holzhausen

Die Familie Holzhausen war eine Frankfurter Patrizier-Dynastie, die zu den angesehensten Familien der Reichsstadt und späteren Freien Stadt Frankfurt gehörte. Freiherr Adolph von Holzhausen (1866-1923) vermachte als letzter Vertreter der Familie 1923/1925 der damaligen Stadtbibliothek seine umfangreiche Familienbibliothek mit insgesamt 4.200 Bänden.

Thematisch finden sich viele rechtswissenschaftliche und verfassungsgeschichtliche Werke in der Sammlung, aber auch Werke zur Geschichte, Theologie, Biologie, Land- und Forstwirtschaft, zudem Schöne Literatur, Abbildungswerke, bibliophile Ausgaben und Frankfurter Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts.

Mehrere Umstände verhindern heute einen umfassenden Blick darauf, wie die Sammlung ganz konkret zusammengesetzt war: Wie damals oft üblich wurden die Bände nicht als Konvolut zusammen belassen, sondern nach Medienart, Fachgebiet, Alter und Wert verschiedenen Bestandsgruppen zugeordnet.
Außerdem sind aufgrund von Verlusten während des Zweiten Weltkriegs keine Erwerbungsunterlagen oder ein Verzeichnis der überlassenen Bände vorhanden und man muss befürchten, dass auch die meisten Holzhausen-Bände selbst im Krieg verloren gegangen sind. Ermittelt wurden im aktuellen Bestand bislang 105 Bände:

  • 19 Bände mit mittelalterlichen Handschriften
  • 16 Bände mit Inkunabeln
  • 70 Bände mit Drucken des 16. bis 19. Jahrhunderts

Eine Sonderstellung nimmt die Porträtsammlung mit etwa 1250 Einzelporträts des 16. bis 18. Jahrhunderts ein. Die großzügige Hilfe der Frankfurter Bürgerstiftung und deren Freundes- und Förderkreis (hier vor allem der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung zu Frankfurt am Main) hat die konservatorische Aufbereitung und Restaurierung stark beschädigter Bände aus dem Legat Holzhausen ermöglicht. Auch die vollständige Digitalisierung der Porträtsammlung wurde gefördert, sodass mittlerweile alle Porträts online verfügbar sind.

Benutzungshinweise

Die Werke aus der Sammlung können nur im Lesesaal Spezialsammlungen benutzt werden. Vor einer Benutzung müssen sie in diesen Lesesaal bestellt werden.

Bitte beachten Sie: Für die Zulassung zur Benutzung wertvollerer Werke ist die Vorlage eines Personalausweises erforderlich!

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 7. Juni 2021

Kontakt

Dr. Mathias Jehn
Tel.: 069/ 798-39007
m.jehn[at]ub.uni-frankfurt.de

Bärbel Wagner
Oliver Kleppel
Wolfgang Günther
Tel.: 069/ 798-39248
slg-frankfurt[at]ub.uni-frankfurt.de

Lesesaal Spezialsammlungen
Mo. - Fr. 10:00 - 20:00 Uhr
Tel.: 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen[at]ub.uni-frankfurt.de
© 2021 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum