|  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Jüdische Studien » Raubgut und Restitution

Raubgut und Restitution - zum 26. März 2016

Sichtung von Thorarollen im Keller des »Instituts zur Erforschung der Judenfrage« am 6. Juli 1945
Quelle: U.S. National Archives and Records Administration

Vor 75 Jahren, am 26. März 1941, wurde in Frankfurt am Main das NS- "Institut zur Erforschung der Judenfrage" eröffnet. Mit dem Ziel antijüdische Forschungen durchzuführen, wurden im besetzten Europa Hunderttausende von Büchern aus jüdischem Besitz geraubt . . . .
 mehr zum Institut zur Erforschung der Judenfrage




Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 27. April 2016

Kontakt

Dr. Rachel Heuberger
Tel: 069/ 798-39665
r.heuberger@ub.uni-frankfurt.de

Maike Strobel
Tel.: 069/ 798-39120
m.strobel@ub.uni-frankfurt.de
slg-judaica@ub.uni-frankfurt.de

Ute Simeon
Digitale Sammlungen Judaica
Tel: 069/ 798-39369
u.simeon@ub.uni-frankfurt.de

Lesesaal Spezialsammlungen
Mo. - Fr. 10.00 - 20.00 Uhr
Tel.: 069/ 798-39398
ls-spezialsammlungen@ub.uni-frankfurt.de

Mehr Informationen

© 2017 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Rechtliche Hinweise | Impressum