Veranstaltungen
 |  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » Veranstaltungen

Veranstaltungen 2022

Vortragsreihe zum 250. Todestag von Johann Christian Senckenberg - vom 24. November bis 15. Dezember 2002

24. November 2022, 18:00 Uhr - Vortrag

»Lerne zu sterben, während Du lebst« Senckenberg, der Tod und die Anatomie Vortrag von Helmut Wicht und Thomas Bauer

Ort: Schopenhauer-Studio in der Zentralbibliothek

1. Dezember 2022, 18:00 Uhr - Vorträge

Senckenbergs unpublizierte Flora von Frankfurt als Quelle für die Biodiversitätsforschung. Vortrag von Gerwin Kasperek

Die Geschichte des botanischen Gartens Frankfurt am Main. Vortrag von Thomas Moos

Ort: Schopenhauer-Studio in der Zentralbibliothek

8. Dezember 2022, 18:00 Uhr - Vortrag

Senckenberg wird digital: Naturforschung und Frankfurter Stadtgeschichte auf Knopfdruck. Vortrag von Mathias Jehn, Kristina Odenweller und Joachim Scholz

Ort: Schopenhauer-Studio in der Zentralbibliothek

15. Dezember 2022, 18:00 Uhr - Werkstattbericht und Vortrag

Zur Rekonstruktion der Privatbibliothek Johann Christian Senckenbergs. Werkstattbericht von Jakob Frohmann

Geschichte der Senckenbergischen Bibliothek. Vortrag von Angela Hausinger

Ort: Schopenhauer-Studio in der Zentralbibliothek

Dienstag, 18. Oktober 2022, 17:30 Uhr - Ausstellungserföffnung

Donnerstag, 30. Juni 2022 & Freitag, 1. Juli 2022 - Open Science Forum

Open Science Forum 2022 Programm

Location: Campus Westend
Registration: All members of the University are welcome!
Contact: openscienceforum2022@ub.uni-frankfurt.de

Donnerstag, 30. Juni 2022, 19:00 Uhr - Vortrag

Von Aron Freimann zum Institut zur Erforschung der Judenfrage : Die Instrumentalisierung der Frankfurter Judaica-Sammlung in der NS-Zeit. Vortag von Rachel Heuberger

Dr. Rachel Heuberger, die Vorsitzende des Gemeinderats der Frankfurter Jüdischen Gemeinde, spricht über die Ereignisse und Entscheidungen in der NS-Zeit bezüglich der Frankfurter Judaica-Sammlungen. Als ehemalige Leiterin der Judaica-Sammlung der Universitätsbibliothek Frankfurt hatte sie sich eingehend mit dieser Thematik befasst und kann tiefe Einblicke dazu bieten.

Aron Freimann (+ 1948) gilt als Vater dieser weltweit bedeutenden Judaica- und Hebraica-Sammlung der damaligen Frankfurter Stadtbibliothek. Er wurde 1933 entlassen und emigrierte 1939. Die Sammlung selbst sollte dann der antisemitischen Forschung unter den Nationalsozialisten dienen.

Donnerstag, 2. Juni 2022, 18:30 Uhr - Podiumsgespräch

»Von großer Kunst und Alltäglichem - Schlaglichter auf die Provenienzforschung in Hessen« Podiumsgespräch im Rahmen der Ausstellung StolperSeiten - NS Raubgut in der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main
- Daniel Dudde, M.A. (Provenienzforscher, Universitätsbibliothek Frankfurt am Main)
- Dr. Udo Felbinger (Provenienzforscher, Zentrale Stelle für Provenienzforschung Hessen)
- Dr. Saskia Johann (Referentin für Provenienzforschung, Hessischer Museumsverband, Kassel)
- Dr. Eva Raabe (Direktorin des Weltkulturen Museums Frankfurt am Main)
Moderation: Imke Folkerts (Referentin Interne Kommunikation, Abteilung PR & Kommunikation. Goethe-Universität, Frankfurt am Main)

Video Link Podiumgsgespräch

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 25. November 2022

Kontakt

Schopenhauer-Studio /
Veranstaltungen
Tel.: 069 / 798-39571
events[at]ub.uni-frankfurt.de

So erreichen Sie uns


Anschrift
Universitätsbibliothek Frankfurt a.M.
Bockenheimer Landstr. 134-138
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069/ 798-39205
information[at]ub.uni-frankfurt.de

© 2022 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Impressum | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Cookie-Einstellungen