HeFDI-ELN-Service
 |  Ihr Konto  | myUB
Universitätsbibliothek » HeFDI-ELN-Service

HeFDI-ELN-Service

Der HeFDI-ELN-Service trägt als hochschulübergreifendes Landesprojekt und Teil von HeFDI-II maßgeblich zu den Zielen des Digitalpakts bei. Das Ziel dieses Teilmoduls ist der Aufbau und Betrieb eines elektronischen Laborbuchs-Services innerhalb von HeFDI-II. Um allen Forschenden in Hessen passgenaue und leicht zugängliche Lösungen anbieten zu können, werden bewährte generische open-source Lösungen für das Vorhaben identifiziert. Die Kriterien bei der Auswahl werden anhand eines zu erstellendem Anforderungsprofil festgelegt.

Die Anforderungsanalyse erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Forschenden/Nutzenden an den HeFDI-Standorten Goethe-Universität Frankfurt (GUF), Philipps-Universität Marburg (UMR) und Technische Universität Darmstadt (TUDa). Anschließend wird eine ausführliche Testphase mit lokalen ELN-Instanzen erprobt und schließlich ein Konzept für die Umsetzung von föderierten Probebetrieben vorgestellt. Über agile Zusammenarbeit im HeFDI-Verbund werden hochschulübergreifend effizient Ressourcen und Dienste verfügbar gemacht, um somit auch Support und Training für die Nutzenden zugänglich zu machen. Schulungsangebote werden dabei die Grundlage für das Etablieren der ELN-Lösungen bilden.

Die auszuwählenden generischen ELN-Lösungen sollten dabei Schnittstellen bieten welche Anpassungen und Weiterentwicklungen für die Nutzenden ermöglichen. Da neben der offensichtlichen Heterogenität zwischen den Fachbereichen, ebenfalls innerhalb von einzelnen Disziplinen große Unterschiede in der Anforderung herrschen. Es ist daher davon auszugehen, dass diese Art der Individualisierung nicht im HeFDI-Verbund bearbeitet werden kann, sondern es im Ermessen von einzelnen Arbeitsgruppen/Instituten liegt, die generischen Lösungen auf den individuellen Bedarf anzupassen.

Die Kooperation der Universitäten GUF, UMR und TUDa soll dabei allen Forschenden in Hessen passgenaue und mit weiteren FDM-Diensten vernetzte ELN-Lösungen im Endausbau zur Verfügung stellen. Im Rahmen des hessischen Digitalpaktes wurde das Projekt bis zum 31.12.2024 bewilligt.

Zurück zum Seitenanfang
zuletzt geändert am 26. September 2022

Kontakt


Dr. Nina Dworschak
Referentin für Forschungsdatenmanagement


Dr. Christoph Marutschke
Referent für Forschungsdatenmanagement

Tel. 069/ 798-42610
forschungsdaten[at]ub.uni-frankfurt.de

Hüseyin Uzun
Technical Data Consultant
Projektmitarbeiter HeFDI-ELN
eln[at]ub.uni-frankfurt.de

© 2022 Universitätsbibliothek Frankfurt am Main | Impressum | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Cookie-Einstellungen